Yakari – Die Mutprobe

Interaktive Indianergeschichte

Yakari - Die Mutprobe

Yakari – Die Mutprobe

Für alle Kleinen und Großen Indianerfans gibt es nicht nur die Bücher von Karl May, sondern seit einiger Zeit auch die erfolgreiche Fernsehserie „Yakari“. Es ist dann nur eine Frage der Zeit, bis auch eine App dazu auf dem Smartphone oder Tablet erscheint. Ich habe mir etwas genauer „Die Mutprobe“ angesehen.

Bei der App handelt es sich um eine Vorlesegeschichte, die um zwei kleine Mitmachspiele erweitert wurde. Auch in dieser Geschichte hat Yakari wieder neue Abenteuer zu bestehen. Die integrierten Abbildungen lassen sich antippen und veranlassen die Figuren, sich zu bewegen. Wer es interaktiver möchte, sollte zum Puzzle oder zum kleinen Malprogramm greifen.

Puzzle mit Yakari

Puzzle mit Yakari

Beim integrierten Puzzle kann man zwischen 12 und 24 Teilen wählen. Eine Stoppuhr startet sofort wenn man auf die Puzzlefunktion klickt. Das ist etwas irritierend, da sich kleinere Kinder hier erst einmal orientieren müssen. Das Puzzle selbst ist gut gelöst, die einzelnen Teile lassen sich gut auch mit Kinderfingern bewegen. Bei anderen Puzzles, beispielsweise bei Findus und Pettersson, springen die richtig zusammengesetzten Teile in der einfachsten Spielstufe an den richtigen Platz. Das ist hier nicht so. Aber das stellt nur für die jüngsten eine kleine Hürde da.

Das integrierte Malprogramm bietet die Grundfunktionen, die man von solchen Programmen kennt. Verschiedene Malutensilien und Farben können ausgewählt werden. Eigene Farbmischungen sind nicht möglich, stört aber auch nicht. Die jüngeren Nutzer wird die „Farbrolle“ freuen, die bestimmte Bildbereiche in der Wunschfarbe ausfüllt. Hier muss man sich dann nicht auf seine Fingerfertigkeit verlassen.

Integriertes Malprogramm

Integriertes Malprogramm

Die fertiggestellten Bilder lassen sich bequem abspeichern.

Zu Beginn der App wird nach der Freigabe des integrierten Mikros gefragt. Diesem muss man nicht zustimmen. Dafür steht einem dann die Aufnahmefunktion jedoch nicht zur Verfügung. An jeder beliebigen Stelle des Buches lässt sich eine eigene Aufnahme beginnen. Jedoch wird dann die vorher aufgenommene Sequenz überschrieben. Bei meiner Version war die Aufnahmequalität leider nicht so gut. Das Ergebnis war viel zu leise. Da es auch keine Kontrolle für die aufgenommenen Passagen gibt, dies aber wohl die ersten Mitleseerfolge dokumentieren soll, ist es nur bedingt einsetzbar.

Fazit

Die App ist für Kinder von 5-10 eine gelungene Abwechslung, wenn die Eltern die Geschichte einmal nicht selbst vorlesen wollen. Audioqualität und Sprecher gehen völlig in Ordnung. Einzig die Stoppuhr-Funktion beim Puzzle muss nicht sein. Das setzt kleine Kinder unnötig in Zugzwang. Hier wäre es schön gewesen, wenn man dies auch deaktivieren könnte, so wie es für die Geräusche und Musik möglich ist. Für den Preis kann man nicht viel falsch machen und für die Fans warten noch vier weitere Yakari-Bücher auf Entdecker.

Vielen Dank an blue ocean für die Bereitstellung des Promocodes. Sie möchten Ihre App hier vorstellen? Dann freue ich mich über Ihre E-Mail.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Veröffentlicht von

www.appatizer.de/uber

Sven ist seit 1998 im Internet unterwegs, Vater von Zwillingsjungs, schwärmt für Bücher bei seinem ersten Projekt und hier, skandinavisches Design, guten Espresso und ist auch in der Welt der Apps unterwegs.In seinen Workshops berät er Eltern und Lehrer im Umgang mit Tablets und Apps. Er ist Mitorganisator der #denkst-Konferenz in Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar