Hilf Niko mit dem Geburtstagskuchen – Monsters Ate My Birthday Cake

Wie man ja heutzutage auch bei Autos mittlerweile immer von „Premium“ spricht, wenn etwas ganz toll sein soll ist, hat sich das in der letzten Zeit auch bei Apps eingebürgert. Die Masse der Anwendungen bewegt sich bei EUR 0,89 oder sogenannten Freemium-Modellen. Man lädt sich die App gratis herunter, spielt ein wenig, wird dann mit Werbung bombardiert und kann diese gegen einen geringen Betrag deaktivieren. Oder die Gratis-Apps bauen auf In-App-Käufe, damit man überhaupt weiterkommt. Aber bei „Monsters Ate My Birthday Cake“ ist das ganz anders. Dies ist Premium. In jeglicher Hinsicht.

Löse die Puzzle

Löse die Puzzle

Über 4 Euro wird für die App fällig, dafür gibt es aber keine Werbung, keine In-App-Käufe, sondern eine nette Story, mehr als 100 Level und Rätsel, die es – zumindest zu Beginn – in sich haben. Turner Broadcasting und Cartoon Network haben hier eine sehr ansehnliche, derzeit nur englischsprachige App, auf den Markt gebracht, die mich ein wenig an „Little Computer People“ erinnert hat. Niko hat Geburtstag. Er freut sich so auf den Tag und den Geburtstagskuchen. Doch was ist das? Statt eines Kuchens, erwartet ihn sein bellender Hund und nur noch ein paar Krümel. Schnell ist die Spur gefunden. Sie führt direkt aus der Haustür. Niko und sein Hund machen sich auf die Suche.

Eine Insel voller Rätsel

Eine Insel voller Rätsel

Unterwegs gilt es, die unterschiedlichsten Charaktere kennenzulernen. Mit dem Finger gibt man die Bewegungsrichtung von Niko vor. Nach und nach unterhält man sich mit den Dorfbewohnern und lernt etwas mehr über sich und die Umgebung kennen. Und auch die ersten Rätsel warten schon auf einen. Wie bekomme ich Münzen? Was kann ich sonst alles sammeln und anstellen? Wer hat meinen Kuchen?

Diese Frage dürfte sich erst ganz am Ende beantworten lassen. In meinem Video, das ich dazu gemacht habe und das in Kürze auf meinem youtube-Kanal zu sehen ist, seht ihr, wie ich mich auf die Suche nach dem Kuchenräuber mache und wie ich die ersten Schritte auf der Insel unternehme.

 

iOS 7 ist Grundvoraussetzung Und ein wenig freier Speicher. Die Anwendung kommt mit rund 92 MB aus.

Rundherum empfehlenswert. Und nach etwas Eingewöhnung macht es süchtig.

 

Bilder (c) Turner Broadcasting & Cartoon Network via iTunes

 

 

 

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Veröffentlicht von

www.appatizer.de/uber

Sven ist seit 1998 im Internet unterwegs, Vater von Zwillingsjungs, schwärmt für Bücher bei seinem ersten Projekt und hier, skandinavisches Design, guten Espresso und ist auch in der Welt der Apps unterwegs.In seinen Workshops berät er Eltern und Lehrer im Umgang mit Tablets und Apps. Er ist Mitorganisator der #denkst-Konferenz in Nürnberg.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Meine ersten Minuten mit "Monsters Ate My Birthday Cake" - appatizer - die Welt der Apps für Kinder und Eltern

Schreibe einen Kommentar