Mathematik Lernspiele für die 1. Klasse – Emil und Pauline in der Höhle

Verschiedene Spiele warten auf die Höhlenforscher

Verschiedene Spiele warten auf die Höhlenforscher

Emil und Pauline sind keine Unbekannten, wenn man sich den Markt für kindgerechte Apps im Vorschul- und Grundschulalter einmal näher ansieht. Für Vorschulkinder gab es hier schon einmal einen Test der App. Auch das Lernspiel „Emil und Pauline in der Höhle“ (App-Store-Link) setzt auf das spielerische Konzept. Hier geht es um die Grundkenntnisse in Mathematik für die 1. Klasse. Auch hier setzen die Entwickler auf das Bewährte, das man von der PC- und MAC-Version (Amazon-Link) der Anwendungen schon gewohnt ist. Doch was leistet die Mathematik-App für die 1. Klasse.

In der ersten Klasse geht es um das Addieren und Subtrahieren im Zwanziger-Raum. Gerade das Subtrahieren stellt viele Kinder zuerst vor ein kleines Problem. Es werden die Finger zu Hilfe genommen. Grundsätzlich nicht unbedingt falsch, aber es führt durch das falsche Beginnen und den nicht vorhandenen Übertrag zu einem falschen Ergebnis. Hier kommt nun die App „Emil und Pauline in der Höhle“ ins Spiel. Folgende Bereiche werden behandelt:

  • Zahlen schreiben
  • Formen und Farben
  • Zahlen erkennen
  • Addition und Subtraktion
  • Zusammenzählen (Kopfrechnen)
Zahlen schreiben und nachspuren

Zahlen schreiben und nachspuren

Es beginnt mit dem Zahlenschreiben. Der Lichtstrahl zeichnet die nachzuspurende Zahl vor. Nun ist das Kind an der Reihe, die entsprechende Zahl nachzufahren. Klappt es, darf man ebensoviele Fledermäuse im oberen Bereich antippen, damit sie aus der Höhle fliegen. Schafft man das Nachspuren nicht, kann man es noch einmal probieren.

Reaktionsspiel und Zahlen erkennen

Reaktionsspiel und Zahlen erkennen

Bei einem anderen Spiel muss man die hochgehaltene Zahl anhand von Würfelaugen auf fliegenden Käfern erkennen. Die mit der korrekten Zahl sollen mit dem Finger aus der Höhle herausgeführt werden. Alle anderen, die nicht stimmen, werden angetippt und verschwinden. Gut umgesetzt ist es, zwei Arten der Zahlvermittlung (Schrift und Würfelaugen) zu kombinieren. Zudem wird ein wenig die Reaktionsfähigkeit auf die Probe gestellt.

Alles in allem ist „Emil und Pauline in der Höhle“ eine kindgerechte App. Es gibt keine In-App-Käufe, keinen Zwang, sich beim GameCenter anzumelden oder sonstige Verknüpfungen in soziale Netzwerke, um seinen Punktestand zu teilen. Hat man einige der Abschnitte gut gelöst, kann man Zusatz-Juwelen sammeln, die man am Ende für ein Zusatzspiel innerhalb der App eintauschen kann. Hat man die Anleitung der einzelnenen Spiele nicht verstanden, kann man sie durch Antippen der Spielfiguren erneut vorgelesen bekommen.

Kennst du die App? Hat damit dein Kind Fortschritte bei den ersten Rechenaufgaben gemacht? Ich freue mich über deinen Kommentar unter diesem Beitrag.

Abbildungen: USM via iTunes

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Veröffentlicht von

www.appatizer.de/uber

Sven ist seit 1998 im Internet unterwegs, Vater von Zwillingsjungs, schwärmt für Bücher bei seinem ersten Projekt und hier, skandinavisches Design, guten Espresso und ist auch in der Welt der Apps unterwegs.In seinen Workshops berät er Eltern und Lehrer im Umgang mit Tablets und Apps. Er ist Mitorganisator der #denkst-Konferenz in Nürnberg.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Die besten Apps zur Einschulung › appatizer - die besten Apps für Kinder und Eltern

  2. Pingback: Blitzrechnen 1. Klasse – Mathe lernen in der Grundschule › appatizer - die besten Apps für Kinder und Eltern

  3. Pingback: Lernerfolg Grundschule App – Mathe Klasse 2 – Tivola › appatizer - die besten Apps für Kinder und Eltern

Schreibe einen Kommentar